Jahrgangsrückblick 2014/2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich waren die herausragenden Spiele im Jahr 2014 / 2015 Viticulture ( inkl Tuscany,) La Granja, Arler Erde, Orleans, Brew Crafters, Akrotiri.

      Enttäuschung des Jahres : Spielauswahl und Preisträger Spiel 2015

      Feststellung 2015 : Immer weniger Spiele hinterlassen bleibenden Eindruck, Zu viele Neuheiten, Zu viel Technik auf dem Spieltisch, Ameritrash ist nicht mein Ding.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sascha 36 ()

    • HDScurox schrieb:

      Keiner was zu seinem/ihrem Spielejahr 2014/2015 zu erzählen? :(
      Naja - ein Start-Beitrag, der nur aus einem Video besteht... Das regt nicht zur Diskussion an, zumal ich für solche Video-Blogs generell nicht viel übrig habe. Ich würde mir an der Stelle hier weniger davon, dafür mehr Text zum lesen wünschen.

      Ich habe diese Spieljahre nicht wirklich im Blick, für die SdJ, etc. Bepreisung interessiere ich mich nicht, da Casual Spiele nicht ganz mein Metier sind.

      Mein Highlight 2014/-15 ist sicherlich Shadows of Brimstone. Aus diesem Jahrgang stehen sonst nur Lavel7 [Invasion] (leider noch ungespielt) The Witcher im Regal. Witcher ist ein nettes Spiel für zwischendurch, aber sicherlich kein absolutes Highlight.
    • Hallo Weegel,

      danke für das Feedback, du hast natürlich Recht. Ist nur grade die Hochphase meines (hoffentlich) Uni-Abschlusses und die Videos sind wesentlich schneller gedreht, als nen Text auszuformulieren (abgesehen davon, dass ich eh den ganzen Tag über Texten brüte). Die Alternative ist leider, dass ich sonst gar nichts mache und da Ines auch grade an ihrem Uni-Abschluss sitzt, wäre das eher schlecht.

      Zum Thema: SoB habe ich auch als Highlight genannt. Einfach top!

      Liebe Grüße :)
    • Hm, war eigentlich ein recht gutes jahr. Einiges gespielt. Für einige zeit hängen bleiben werden definitiv
      Coup: guatemala 1945
      Melee
      Spyfall
      Forbidden stars
      Winter der toten

      Auch super waren
      Specter ops
      Argent:the consortium
      Five tribes
      Roll for the galaxy
      Baseball highlights 2045
      Cthulhu wars
      Clinic
      Lost legacy I+II
      Ashes: rise of the phoenixborn
      Alchemisten
      Cyclades: titans
      Kraftwagen
      Loony quest

      für eurogamer aber auch eher ein jahr voll mit mittelmäßigem kram. Da passiert nix spannendes grad.
    • Ich muss zu dem Video sagen, mir fehlt da ein Blick in die Spiele. Wenn schon Spiele auflisten, dann doch mit einem Einblick für den Zuschauer.

      Zu meinen Highlights gehörten in diesem Jahr:

      Auf den Spuren von Marco Polo
      Auf nach Indien
      Black Fleet
      Broom Service
      Crazy Coconut
      Euphoria
      Golem Arcana
      Hyperborea
      Loony Quest
      Lords of Xidit (oder war das schon vor Essen?)
      Nosferatu
      Sheriff of Nottingham
      Simsala... Bumm?
      Winter der Toten
      Yunnan (oder war das auch schon vor Essen?)

      Leider zuhause noch unbespielt im Regal:

      Die letzten Tage von Atlantis
      Orleans
      Die Staufer
    • Ich würde mich ja dazu äussern, wenn ich nicht zwischen 2001 und 2013 festsitzen würde. So viele tolle Spiele die wir noch zum Nachholen haben...

      Stecke gerade aktuell zwischen Zombicide-Fieber und Robinson Crueso-Begeisterung fest.


      Bisher gespielt aus dem angegebenen Zeitraum hier:

      Winter der Toten - Eines meiner liebsten COOP-Spiele bisher.
      Golem Arcana - Nett. Leider niemand der es mit mir spielen möchte.
      SW: Armada - Gefällt mir äusserst gut. Gleiches Problem wie bei Golem Arcana.
      Simsala... Bumm? - Der Hanabi ersatz schlechthin und einer unserer lieblings Absacker
      Exploding Kittens - Russian Roulette mit Katzen und Bomben und einem abartig guten Artdesign. (Wenn man darauf steht)
      Evolution - Tolles Thema. Langzeit Motivation eher lau.
      Imperial Settlers (Finde ich echt nice bisher. Kenne aber State.51 noch nicht.)

      Nicht sicher ob die zum Zeitraum dazugezählt werden dürfen:

      Istanbul - Nettes Familienspiel, macht immer wieder laune auf eine gemütliche Runde
      La cosa Nostra - Für mich ein Highlight mit den richtigen Leuten.
    • Istanbul ist 2014 (Kennerspiel des Jahres 2014) also im Jahrgang 2013/2014 :).
      Simsala... Bumm? als Hanabi-Erstaz, hmm, ne ich glaube da zieh ich Hanabi vor, ist schneller aufgebaut!

      51st State muss man m.M.n. auch echt nicht kennen, wenn man jetzt Imperial Settlers hat.
      Bin wohl immer noch einer der wenigen, der mit Winter der Toten nicht so recht warm wird.
    • Simsala... Bumm? ist ja auch kein wirklicher Hanabi-Ersatz. Denn es ist ja nicht Kooperativ und hat somit nur den Mechanismus gemeinsam. Finde persönlich aber auch, dass der Mechanismus bei Simsala... Bumm? besser aufgehoben ist und mehr Spaß macht als Hanabi.

      La Cosa Nostra ist schon richtig cool und gehört auch in den Zeitraum (hab es zumindest auf der letzten Messe zum ersten Mal gesehen). :)
    • Meine Highlights 2014/2015:

      Auf den Spuren von Marco Polo (wohl keine Überraschung und mutmaßlich Gewinner des Deutschen Spielepreises)
      Die Alchemisten (super Einbindung der App, schönes Workerplacementspiel mit Deduktion)
      Evolution (neues, unverbrauchtes Thema mit Ärgerfaktor)
      Broom Service (für mich zu Recht Gewinner des Kennerspiels; Spiel weckt Emotionen und macht einfach Spaß
      Patchwork (tolles Spiel zu Zweit; Nähen mit Tetris, wo gab es das schon?)
      Zhanguo (komplex, aber macht sehr viel Spaß)
    • HDScurox schrieb:



      51st State muss man m.M.n. auch echt nicht kennen, wenn man jetzt Imperial Settlers hat.
      ich würde beide spiele ausprobieren und dann entscheiden imperial settlers zu verkaufen welches spiel mir besser gefällt.
      51st state ist zwar nicht so familienfreundlich, aber dann doch etwas eleganter und oft nicht so glücksabhängig.
      dass man 51st state mittlerweile für 9€ bekommt schadet sicher auch nicht.
    • - Patchistory - Die erste Auflage kam schon 2013, aber die englische Neuauflage Essen 2014, daher zähle ich es mal dazu. Großartiges Civ-Spiel mit genialem Patch-/Puzzlemechanismus. Was besseres hab ich seit Essen 2014 nicht gespielt.

      - Orleans - Originell, schön gemacht. Ein wenig stören mich die kurzen Ketten. Aber insgesamt neben Patchistory mein Highlight der letzten Monate.

      - The Golden Ages - Diese eine Partie in Willingen ist mir im Kopf geblieben. Vielleicht kann eine zweite das nicht bestätigen, aber ich fands schon sehr genial. Zivilisation in 90-120 Minuten.

      - Star Realms - Für mich das beste Deckbuilding der letzten Zeit. Dominion ist eh unschlagbar. Star Realms kann fast mithalten. In Punkto Interaktion sicher interessanter.

      - Blueprints - Auch das gab es schon 2013. 2014 in Essen kam die deutsche Auflage raus, wenn ich mich nicht vertue. Seitdem haben wir es. Besser geht für mich ein locker, leichtes Würfelspiel mit Kniff nicht.

      - Evolution - Das Original ist schon etwas älter. Die neubearbeitete Auflage kam in Essen 2014 auf englisch und im Frühjahr bei Schmidt auf deutsch. Hat uns sehr begeistert, dieses Spiel. Thema sehr nett umgesetzt und einfach auch mal Interaktion pur und fressen und gefressen werden.

      - Arler Erde - Sehr gut geworden. Ich bin ja eh Fan...

      - Aquasphere - richtig gut geworden... Wir haben gleichzeitig Amerigo dazu bekommen und das gefällt mir allerdings noch deutlich besser. Aber das zählt ja nicht. Aber seit der Veröffentlichung ist Aquasphere daher ein wenig in den Schatten getreten. Trotzdem herausragendes Spiel.

      - Kraftwagen - für mich ein klasse Spiel, interessante Dynamik am Markt

      Eigentlich müsste ich noch Marco Polo sagen, aber das hat mich doch etwas enttäuscht. Ist zwar ein gutes Spiel und so weiter, aber trifft nicht ganz meinen Geschmack. Ich würde es gern mehr mögen.

      Eigentlich gehört auch Arkwright auf die Liste. Da ich aber erst 3 Partien Spinning Jenny auf dem Buckel habe und noch nicht Waterframe kann ich das nicht bewerten. Spinnig Jenny ist super, aber ohne viel Speck und sehr rechenlastig. Mit Waterframe erhoffe ich mir etwas mehr am Skelett. Fraglich, ob das irgendwann mal klappt... Aber definitiv Potenzial neben Patchistory zu stehen.

      Und: Ja, alles Euros (mit Ausnahme von Evolution vielleicht). Was anderes hat keine Chance in meine Top-Listen zu kommen. Der ganze Zombie-/Amitrash-/Dungeon Crawler-Krempel interessiert mich nicht die Bohne...

      Nicht gespielt mit Potenzial für meine Liste:
      - Kanban
      - Alchemisten
      - Zhan Guo